· Achtgang-Automatik

Alle Jeep Grand Cherokee sind ab Modelljahr 2014 erstmals mit einem Achtgang-Automatikgetriebe ausgestattet. Es reduziert deutlich Verbrauch und Emissionen bei gleichzeitig verbesserten Fahrleistungen und wesentlich erhöhtem Fahrkomfort. Die Schaltlogik des Getriebes passt sich elektronisch an den jeweiligen Fahrzustand an. Die Software berücksichtigt dabei Faktoren wie Gaspedalstellung, Drehmomentabgabe des Motors, Beschleunigungsvorgänge mit Kickdown und aktuelle Geschwindigkeit und optimiert mit diesen Parametern sämtliche Schaltvorgänge unter Leistungs- und Verbrauchsgesichtspunkten. Die Erweiterung auf acht Gänge ermöglicht außerdem, sowohl in der Stadt als auch auf der Autobahn mit niedrigeren Drehzahlen zu fahren. Gleichzeitig verringert die größere Gang-Anzahl die Drehzahlsprünge beim Hoch- oder Herunterschalten was den Schaltkomfort deutlich verfeinert.

Das neue Achtgang-Automatikgetriebe des Jeep Grand Cherokee ermöglicht manuelle Schaltvorgänge sowie das Abrufen einzelner Fahrprogramme (Electronic Range Select) mit Hilfe der Wippen am Lenkrad.

Das Automatikgetriebe arbeitet mit vier Radsätzen sowie fünf Schaltelementen (Mehrscheibenkupplungen und Bremsen). Lediglich zwei Schaltelemente sind ständig geöffnet. Weniger geöffnete Schaltelemente bedeuten weniger Relativbewegung zwischen einzelnen Teilen und damit weniger Strömungswiderstände – und das Ergebnis reduzierter Widerstände ist ein niedrigerer Kraftstoffverbrauch.

Achtgang Automatikgetriebe

Der sehr niedrig übersetzte erste Gang der Achtgang-Automatik ermöglicht im Gelände extrem langsames Kriechen zur präzisen Überwindung besonders schwieriger Passagen.

Das andere Extrem: Exklusiv dem neuen Jeep Grand Cherokee SRT vorbehalten ist das Anfahr-Programm Launch Control. Es koordiniert – ähnlich wie ein Profirennfahrer – Motor, Automatikgetriebe, Vierradantrieb, elektronische Stabilitätskontrolle und adaptive Dämpfung perfekt für eine Bilderbuch-Beschleunigung auf gerader Strecke. Der Fahrer aktiviert die Launch Control mittels eines Druckschalters hinter dem Wählhebel des Automatikgetriebes.

Ähnliche Auswirkungen auf die Fahrdynamik hat die Aktivierung des Modus „Track“ in der Traktionsregelung Selec-Track. Dieses Fahrprogramm leitet 70 Prozent des Motordrehmoments an die Hinterachse um ein Fahrverhalten ähnlich dem eines sportlichen Fahrzeugs mit Hinterradantrieb zu erreichen. SRT-Fahrer bemerken den „Track“-Einfluss an einem besonders dynamischen Herausbeschleunigen aus Kurven.

Ebenfalls neu beim Jeep Grand Cherokee SRT des Modelljahrs 2014 ist die Möglichkeit, die Schaltlogik des Achtgang-Automatikgetriebes manuell zu beeinflussen. Unabhängig vom Einwirken des Selec-Track Systems, der elektronischen Stabilitätskontrolle und der adaptiven Dämpfung kann der Fahrer mit Hilfe des Automatik-Wählhebels zwischen „Drive“ und „Sport“ wechseln.

Kommentare

Kommentare


Random Images

Facebook-News

Jeep Grand Cherokee hat einen Beitrag geteilt. ... See MoreSee Less

This is the off road pages from my wk2 overland 20...

3 days ago  ·