Archive | Grand Cherokee

Dachsysteme – Träger und Boxen

Posted on 27 November 2014 by andy

Wer sich bereits mit dem Thema Lastentransport auf dem Dach auseinandergesetzt hat staunt schnell über die angebotene Vielfalt auf dem Markt. Dem folgend ist eine Verunsicherung der genauen Wahl der Kompenenten.

 

Thule bietet eine breite Palette an guten Möglichkeiten an um die Transportmöglichkeit entsprechend zu erweitern. Hierzu zählen untter anderem Dachboxen oder Fahrräder.

Basis ist das Trägersystem. Für den Jeep Grand Cherokee passen optisch und qualitativ sehr gut die Thule Wingbar als Traverse – diese lässt sich als optimal mit dem Thule-Programm kombinieren. Um die Grösse der Wingbar zu bestimmen gibt es ein Tool auf der Webseite – die Thule Kaufhilfe. Der aktuelle Grand Cherokee mit seiner integrierten Dachreling benötigt die Thule WingBar Edge 9592.

thule

Ist diese erstmal installiert – was wirklich sehr einfach und ohne Vorkenntnisse geschiet – kann nun das Trägersystem um eine Cargobox oder Fahrradträger ergänzt werden. Dies sind die häufigsten Anwendungsgebiete für den Dachtransport.

Auch bei den Dachboxen stehen unterschiedliche – dem Anwendungsgebiet angepasste – Versionen zur Verfügung. Die Basismodelle Motion und Touring, und die professionelleren Dynamic und Excellence XT.

 

 

Comments (0)

Rückruf P64 – Neuprogrammierung Lenksäulenmodul

Posted on 17 November 2014 by andy

Mit dem neuesten Sicherheitsrückruf P64 wird das Lenksäulenmodul auf einen neuen Softwarestand geupdatet.
Betroffen sind neben dem Jeep Grand Cherokee auch der Dodge Durango – alle im gebauten Zeitraum 3. Oktober 2013 bis 11. April 2014.

Das Steering Column Control Module (SCCM) der Lenksäule kann durch eine Fehlfunktion einen Ausfall des ESC Stabilitätssystems verursachen. Eine Neuprogrammierung ist in der Fachwerkstatt in 10 Minuten durchgeführt und wird im Rahmen der normalen Wartungsintervalle mit erledigt.

 

Betroffen sind knapp 132.000 Fahrzeuge.

 

 

Comments (0)

Rückruf P44 – Neuprogrammierung Steuergerät

Posted on 11 November 2014 by andy

Mit dem Rückruf wird das Steuergerät neu programmiert da ein Ausfall der hinteren Blinker nicht im Infodisplay signalisiert wird.

Der Aufwand beträgt 30 Minuten.

Mitteilungspflicht zum Recall besteht, da die ECE Regulation 48 nicht erfüllt wird.

Comments (0)

Die neue Special Edition – Grand Cherokee SRT Red Vapor

Posted on 15 Oktober 2014 by andy

Das schnellste und stärkste jemals gebaute Jeep-Modell erhält in Paris eine Special Edition für wahre Feinschmecker: den Grand Cherokee SRT Red Vapor. Den ohnehin schon kraftvollen Look des Hochleistungs-Jeep verstärken neue, 20 Zoll große „Goliath“ Aluminiumräder in schwarzem Chrom und glanzschwarze SRT-, Jeep- und Grand Cherokee Embleme. Radar-rote oder verchromte Details ziehen die Blicke auf sich und verstärken die ebenso luxuriöse wie aggressive Ausstrahlung der neuen Sonderserie.

Im Innenraum zieht das beleuchtete SRT-Logo auf dem Lenkrad die Blicke auf sich. Das glänzende Chrom-Design im Interieur der anderen Grand Cherokee-Versionen ersetzt im SRT mattes Chromdesign in Grau, und Radar-rote Details leuchten überall im Passagierraum. Die Sitze gefallen mit schwarzem Laguna-Leder und Einsätzen in Radar-rotem Wildleder.

Eine weitere Besonderheit des Jeep Grand Cherokee SRT Red Vapor ist die neue Active Noise Cancelling (ANC) Technologie, die den klassischen Sound des kraftvollen 6,4 HEMI V8 Motors (468 PS und 624 Newtonmeter Drehmoment) in die Fahrgastkabine trägt. Mit Fuel Saver Technologie für weniger Kraftstoffverbrauch und Emissionen bietet der SRT Maßstäbe setzende Fahrleistungen: 0-100 Kilometer pro Stunde in fünf Sekunden, 257 Kilometer pro Stunde Höchstgeschwindigkeit – und einen Bremsweg aus 100 Kilometer pro Stunde von nur 35 Metern.

Grand Cherokee SRT RedVapor

Grand Cherokee SRT RedVapor

Die Fahrleistungen des Grand Cherokee SRT Red Vapor klingen ebenso beeindruckend wie der Sound des großen HEMI V8 Motors. Im Red Vapor hilft eine innovative Active Noise Cancelling (ANC) Technologie dabei, diesen Sound über die serienmäßige High End Harman Kardon Surround Sound Audio-Anlage noch akzentuierter ans Gehör der Passagiere zu bringen. Über vier im Innenraum strategisch angebrachte Mikrofone kann ANC alle störenden und unerwünschten Geräusche erkennen und dem Harmann Kardon Soundsystem entsprechend Anweisungen geben, diese mit entsprechendem Gegenschall zu unterdrücken. Dadurch kommt alles, was die Passagiere wirklich hören wollen, deutlich besser in den Vordergrund.

Als dynamischster Jeep verfügt der Grand Cherokee SRT über ein aktives und vom Selec-Track-System gesteuertes Dämpfersystem von Bilstein und erreicht auf der Schleuderplatte (Skid-Pad) Querbeschleunigungen von bis zu 0,9 g. Selec-Track koordiniert dabei Systeme wie Stabilitätskontrolle, aktive Dämpfung, Getriebe-Schaltsteuerung, Drehmomentverteilung im Transfergetriebe, das elektronische Sperrdifferenzial mit Schlupfbegrenzung sowie die Drosselklappen. Der Fahrer kann mittels Selec-Track-Drehschalter aus fünf Fahrmodi für unterschiedliche Bedingungen wählen.

Das aktive, automatische Vierradantriebssystem Quadra-Trac gehört zur Serienausstattung des Jeep Grand Cherokee SRT. Eine Vielzahl von Sensoren trägt dazu bei, Radschlupf so früh wie irgend möglich zu erkennen – und dann sofort zu korrigieren. Sollte doch einmal ein Rad durchdrehen, kann das Jeep-Vierradantriebssystem bis zu 100 Prozent des Motor-Drehmomentes an ein einziges Rad leiten – sofern dieses genügend Traktion aufbaut. Das Verteilergetriebe stabilisiert zusätzlich das Handling, indem es das Drehmoment situationsabhängig zwischen Vorder- und Hinterachse proportioniert.

Mit solchen Antriebseigenschaften ausgestattet, ist der Grand Cherokee SRT gut für Anhängelasten von bis zu 2.268 Kilogramm.

Die SRT-Modelle der Chrysler Group sind bekannt für ihre erstklassigen Bremssysteme. Und natürlich garantiert auch der Grand Cherokee SRT mit seiner Brembo-Hochleistungs-Bremsanlage und Vierwege-ABS seinem Fahrer maximale Verzögerung. Die rot lackierten Sechs- beziehungsweise Vierkolben-Bremssättel vorn und hinten sowie innenbelüftete Scheibenbremsen rundum sorgen für einen Bremsweg von nur 35 Metern aus 100 Kilometern pro Stunde.

Die Serienausstattung des Jeep Grand Cherokee SRT Red Vapor umfasst eine breite Palette von Sicherheitselementen. Dazu gehören unter anderem die aktive Auffahrwarnung, adaptive Geschwindigkeitsregelung ACC (Adaptive Cruise Control), Totwinkelüberwachung BSM (Blind-Spot Monitoring) und ein RCP-System (Rear Cross Path), das beim Rückwärtsausfahren aus Parklücken vor seitlich näherkommenden Fahrzeugen warnt. Und selbstverständlich ist auch die Anhänger-Stabilitätskontolle TSC (Trailer-Sway Control) mit an Bord.

Comments (0)

Rückruf P36 – Verkabelung der Sonnenblenden

Posted on 08 August 2014 by andy

Ab August 2014 findet die Beseitung des potentiellen Sicherheitsrisikos an den Sonnenblenden statt. Diese können durch Probleme mit der Verkabelung Feuer fangen.

Betroffene Modelle: Produktionsdatum 05.01.2010 – 11.12.13

Die Fahrzeugbesitzer werden durch FIAT informiert.

Report Receipt Date: JUL 02, 2014
NHTSA Campaign Number: 14V391000
Component(s):

SUMMARY:
Chrysler Group LLC (Chrysler) is recalling certain model year 2011-2014 Dodge Durango and Jeep Grand Cherokee vehicles manufactured January 5, 2010, through December 11, 2013. In the affected vehicles, the wiring for the vanity lamp in the sun visor may short circuit, after a service repair is performed.

CONSEQUENCE:
If the vanity lamp wiring shorts, there is an increased risk of fire.

REMEDY:
Chrysler will notify owners, and dealers will inspect and repair any damaged wiring, and install a new sun visor that properly routes the wire, free of charge. The recall is expected to begin in August 2014. Owners may contact Chrysler customer service at 1-800-853-1403. Chrysler’s number for this recall is P36.

NOTES:
Owners may also contact the National Highway Traffic Safety Administration Vehicle Safety Hotline at 1-888-327-4236 (TTY 1-800-424-9153), or go to www.safercar.gov.

Comments (0)

Rückruf P14 – Korrosion an Bremssystem

Posted on 06 April 2014 by andy

Dieser Rückruf umfasst die Modell JEEP Grand Cherokee und Dodge Durange der Modelljahre 2011 bis 2014. Insgesamt sind knapp 870.000 Fahrzeuge betroffen.

Der interne Code hierfür lautet P14.

Es kann aufgrund defekter Bremsverstärker zu verminderten Bremsleistung kommen. Chrysler tauscht beschädigte Bremskraftverstärker aus und installiert bei allen anderen Fahrzeugen einen Wasserschutz zum besseren Schutz vor Korrosion.

Für den Jeep Grand Cherokee sind die bis September 2013 gebauten Modelle betroffen.

Hier wieder die Meldung der NHTSA:

RECALL Subject : Loss of Power Brake Assist
Report Receipt Date: APR 01, 2014
NHTSA Campaign Number: 14V154000
Component(s): SERVICE BRAKES , SERVICE BRAKES, HYDRAULIC
Potential Number of Units Affected: 644,354
Manufacturer: Chrysler Group LLC

SUMMARY:
Chrysler Group LLC (Chrysler) is recalling certain model year 2011-2014 Jeep Grand Cherokee and Dodge Durango vehicles manufactured from January 5, 2010, through September 8, 2013. The subject vehicles have a brake booster with a center shell that may corrode and allow water to get inside.

CONSEQUENCE:
The water inside could freeze and limit the braking ability of the vehicle, increasing the risk of a crash.

REMEDY:
Chrysler will notify owners, and dealers will add a water diverter shield to the booster after the booster has been tested to confirm it can hold an acceptable amount of vacuum pressure. If the booster inspection confirms an unacceptable loss of vacuum pressure, the booster will be replaced. Repairs will be made free of charge. The recall is expected to begin in May 2014. Owners may contact Chrysler at 1-800-853-1403. Chrysler’s recall campaign number is P14.

NOTES:
Owners may also contact the National Highway Traffic Safety Administration Vehicle Safety Hotline at 1-888-327-4236 (TTY 1-800-424-9153), or go to www.safercar.gov.

Comments (0)

Jeep schützt mit diversen Fahrer-Assistenten vor Kosten

Posted on 22 März 2014 by andy

Jeder kennt diese Situation: rückwärts Ausparken aus einem Parkplatz rechtwinklig zum Gehsteig – und an mindestens einer Seite nimmt ein größeres geparktes Fahrzeug die Sicht. Wenn jetzt niemand verfügbar ist, der hinter dem eigenen Auto den Querverkehr beobachten kann, ist man darauf angewiesen, sich langsam rückwärts aus der Parklücke heraus zu tasten. Immer in der Hoffnung, dass der Querverkehr aufpasst. Ein unangenehmes Gefühl, denn es genügt eine kleine Unachtsamkeit des Querverkehrs und zum Beispiel ein Radfahrer prallt gegen das Heck. Oft mit teuren Folgen, denn die Schuldfrage war stets auch ein wenig Grauzone. Trägt der Querverkehr eine Mitschuld?

Nach einem aktuellen Urteil des Landgerichts Kiel (Az.: 1 S 27610) war im konkreten Fall die rückwärts ausparkende Fahrerin alleine Schuld. Denn wer rückwärts ausparkt – so das Gericht – hat eine erhöhte Sorgfaltspflicht.

Grand_Cherokee

Doch wie soll man rückwärts Ausparken und gleichzeitig von seinem Fahrersitz aus den vom Kleintransporter verdeckten Querverkehr sehen? Die Antwort heißt Rear Path Detection, auf Deutsch: hintere Querbewegungserkennung. Radarsensoren zu beiden Seiten im hinteren Stoßfänger erkennen jedes Objekt, das sich seitlich nähert und ein Signalton warnt den Fahrer dann sofort. Die Rückfahrkamera zeigt zusätzlich den gesamten Bereich unmittelbar hinter dem eigenen Fahrzeug. So lässt sich beruhigt rückwärts auf den Radweg oder auf die Straße rollen, mit dem sicheren Gefühl, alles im Blick zu haben und ohne jede Sekunde einen Aufprall befürchten zu müssen.

Jeep® ist eine der wenigen Marken, die diesen ausgesprochen nützlichen Fahrer-Assistenten anbieten. Die hintere Querbewegungserkennung ist für den Jeep Grand Cherokee ab der Version Overland serienmäßig und wird auch für den neuen Jeep Cherokee lieferbar sein.

Comments (0)

Preisanpassung Grand Cherokee

Posted on 01 Februar 2014 by andy

Mit einer moderaten Preisanhebung für den Jeep Grand Cherokee reagiert die Fiat Group Automobiles Germany AG (FGAG) auf aktuelle Marktentwicklungen. Zum 1. Februar 2014 steigen die Preise für das Flaggschiff der US-amerikanischen Marke um durchschnittlich 1,1 Prozent.

 

Die geänderte Preisstruktur in der Übersicht:

 

Modell Getriebe Leistung Ausstattung UVP1 inkl.
19 % MwSt.
3.0 V6 MultiJet (Diesel) 8-Stufen-Automatik 140 kW (190 PS) Laredo 45.900 €
3.0 V6 MultiJet (Diesel) 8-Stufen-Automatik 184 kW (250 PS) Limited
Overland
Summit
53.400 €
62.800 €
66.500 €
3.6 V6 FlexFuel
(Benzin/Ethanol E85)
8-Stufen-Automatik 210 kW (286 PS) Laredo
Limited
Overland
Summit
46.900 €
51.400 €
60.000 €
63.700 €
5.7 V8 HEMI (Benzin) 8-Stufen-Automatik 259 kW (352 PS) Overland
Summit
68.500 €
72.200 €
6.4 V8 HEMI (Benzin) 8-Stufen-Automatik 344 kW (468 PS) SRT 77.900 €

 

Comments (0)

Rückruf N58 – ABS-System, Instrumentencluster

Posted on 27 Dezember 2013 by andy

Jeep hat ab Anfang 2014 knapp 92.000 Jeep des 2014er Modells zuzrückgerufen –  betroffen sind Fahrzeuge mit dem Produktionsdatum 8. Januar – 20. August 2013. Der interne Code lautet N58.

Folgende Punkte wurden mit diesem Rückruf bereinigt:

  • Fehler in der Software des Instrumentencluster
  • Softwareupdate des ABS-System
  • Erdungskabel wurde im Motorraum korrekt befestigt

Alle Halter wurden schriftlich benachrichtigt und in die Werkstätten beordert. Selbstverständlich ist diese Massnahme für den Kudnen kostenlos.

Nachfolgend die englisch Originalmeldung der NHTSA.

 

Report Receipt Date: OCT 17, 2013
NHTSA Campaign Number: 13V483000
Component(s): ELECTRICAL SYSTEM , ELECTRONIC STABILITY CONTROL , SERVICE BRAKES, HYDRAULIC
Potential Number of Units Affected: 91,559

All Products Associated with this Recall

JEEP GRAND CHEROKEE 2014

Manufacturer: Chrysler Group LLC

SUMMARY

Chrysler Group, LLC (Chrysler) is recalling certain model year 2014 Jeep Grand Cherokee vehicles manufactured January 8, 2013, through August 20, 2013. Due to a disruption of computer communications and loose alternator ground wires, the affected vehicles may experience random illumination of multiple instrument cluster warning lights, loss of cluster illumination and loss of anti-lock brake system (ABS) and electronic stability control (ESC) function. Because of these conditions, the vehicles fail to conform to the requirements of Federal Motor Vehicle Safety Standard (FMVSS) No. 101, „Controls and Displays,“ and No. 126, „Electronic Stability Control Systems.“

CONSEQUENCE

A loss of ABS and ESC function reduces the driver’s ability to control the vehicle. Drivers would not be warned of brake system failures or any other failures which would be illuminated on the dashboard display. Either condition increases the risk of a crash.

REMEDY

Chrysler will notify owners, and dealers will update the ABS and instrument cluster module software and tighten the alternator ground wire, free of charge. The recall is planned to begin in November 2013. Owners may contact Chrysler at 1-800-247-9753. Chrysler’s recall campaign number is N58.

NOTES

Owners may also contact the National Highway Traffic Safety Administration Vehicle Safety Hotline at 1-888-327-4236 (TTY 1-800-424-9153), or go to www.safercar.gov

 

 

 

Comments (0)

5 Millionen Jeep Grand Cherokee

Posted on 15 August 2013 by andy

Einundzwanzig Jahre! Das ist besonders in der immer schnelllebigeren Automobilindustrie ein ganz besonderer Meilenstein. Außergewöhnlich, dass etwas über 21 Jahre konstant bleibt, auch wenn sich außen herum so einiges ändert. Eine dieser wenigen Konstanten ist das Chrysler Group Werk Jefferson Avenue Nord, das als brandneues Werk vor 21 Jahren auch ein brandneues Fahrzeugmodell zu produzieren begann: den Jeep® Grand Cherokee.

Am 13. August 2013 feierte das Werk nun mit großer Freude die Produktion des fünfmillionsten Grand Cherokee, eines silbermetallicfarbenen Grand Cherokee Overland. Der erste Jeep Grand Cherokee rollte am 14. Januar 1992 vom Band des neuen Werks im Osten von Detroit am Lake St. Clair – und heute, über 21 Jahre später, ist Jefferson Nord immer noch „Home of the Grand Cherokee“.

Grand Cherokee ZJ

Um die enorme Nachfrage nach dem großen Jeep und dem ebenfalls im Werk Jefferson Nord gebauten Dodge Durango zu bedienen, stellte die Chrysler Group im Oktober 2012 rund 1.100 neue Mitarbeiter ein und produziert mit einem innovativen Zeitraster und zwei Mannschaften in zwei jeweils zehnstündigen Schichten sechs Tage pro Woche. Das 279.000 Quadratmeter große Werk beschäftigt derzeit knapp 4.500 Mitarbeiter und produzierte im Jahr 2012 insgesamt 291.403 Fahrzeuge.

In Deutschland erreichte der aktuelle Grand Cherokee des Modelljahres 2014 erst kürzlich die Showrooms der rund 110 Jeep-Händler mit zahlreichen Neuerungen wie dem hochmodernen Achtgang-Automatikgetriebe, frischem Design im Front- und Heckbereich sowie besonders hochwertigen Innenräumen und weiter verbesserten Fahrer-Assistenzsystemen. Die jüngste Erfolgsgeschichte des Jeep Grand Cherokee ist auch in Deutschland einzigartig: Seit 2010 vervierfachten sich die Verkäufe des amerikanischen Luxus-SUV, das amerikanische und europäische Eigenschaften so perfekt zu verbinden versteht wie kein anderes.

Comments (0)