Archive | Grand Cherokee

Jeep Grand Cherokee Trailhawk

Posted on 11 Oktober 2016 by andy

Die Bezeichnung „Trailhawk“ führte Jeep im Jahr 2012 mit einer Grand Cherokee-Konzeptstudie auf der Easter Jeep Safari in Moab (Utah) ein. Die Idee dahinter: mit zusätzlichen Offroad- und Vierradantriebsfunktionen einen besonderen, betont robusten Aufritt zu schaffen, der die Fähigkeiten im Gelände auf ein nochmals höheres Niveau hebt. Eingang in die Serie fand die Bezeichnung mit der Vorstellung des neuen Cherokee im Jahr 2013; sie markierte die offroadfähigste Version des neuen Mittelklasse-SUVs und wurde 2014 beim Kompaktmodell Renegade ebenfalls eingeführt. Nun komplettiert eine „Trailhawk“-Version auch das Modellangebot des Grand Cherokee – und erweitert damit die Modellreihe neben Laredo, Limited, Overland, Summit und SRT um eine sechste Version.

160920_jeep_parigi-2016_07

Neben den Modifikationen des Frontdesigns an Frontschürze und dem markentypischen Schiebenschlitz-Kühlergrill verfügt der „Trailhawk“ über eine kevlarverstärkte Goodyear-Offroadbereifung im 18 Zoll-Format; weitere augenfällige Details im Außenbereich der Karosserie sind neue Trailhawk-Typenschilder, eine Blendschutz-Motorhaubenbeschichtung, modellspezifische Außenspiegelkappen und eine Dachreling mit Akzenten in „Neutral Gray“. Komplettiert wird der imposante Auftritt von serienmäßigen Unterfahrschutzplatten und optionalen Flankenschutz-Seitenschwellern, die für zusätzlichen Schutz des Fahrzeugs auf extremen Offroadtrails sorgen.

Der stilvolle Innenraum des Grand Cherokee Trailhawk präsentiert sich in der Grundfarbe Schwarz und bietet unter anderem Velours-Performancesitze, rote Ziernähte an Sitzen, Türverkleidungen und Mittelkonsole, Applikationen in gebürstetem „Piano Black“, bronzefarbene Finishs an allen lackierten Flächen und ein „Trailhawk“-Logo auf dem Lenkrad. Zur Serienausstattung gehört darüber hinaus ein 8,4 Zoll großer „Uconnect“-Touchscreen mit zusätzlichen Offroadanzeigen für unter anderem Achsverschränkung, Einstellung der Luftfederungshöhe sowie den 4×4- und „Selec Terrain“-Fahrmodi.

Zur technischen Ausrüstung der Grand Cherokee Trailhawk-Modelle gehören zudem Offroadmerkmale wie eine eigens für dieses Modell entwickelte „Quadra-Lift“-Luftfederung, die eine nochmals verbesserte Geländegängigkeit mit mehr Achsverschränkung und vergrößerten Federwegen sicherstellt. Serienmäßig an Bord ist außerdem die optimierte, per Lenkrad-Schaltwippen betätigte Steilfahrtkontrolle „Selec-Speed Control“ einschließlich „Hill Ascent Control“. Diese Systemkombination ermöglicht es dem Fahrer, steile Auf- und Abfahrten im Gelände ohne Betätigung von Gas- und Bremspedal sicher und kontrolliert zu bewältigen.

Die Böschungswinkel des Jeep Grand Cherokee Trailhawk betragen 29,8 Grad vorne und 22,8 Grad hinten, der Rampenwinkel und die Bodenfreiheit liegen bei 27,1 Grad respektive 274 Millimeter.

Als Antrieb des in Paris ausgestellten Fahrzeugs mit sportlicher „Granite Crystal“-Lackierung, schwarzem Leder und Velourssitzen dient ein 184 kW (250 PS) starker 3.0 Multijet II-Turbodieselmotor. Kombiniert ist dieses effiziente Triebwerk mit einem Achtgang-Automatikgetriebe mit Geländeuntersetzung.

Comments (0)

Auto Park Feature kommt – S49 TRANSMISSION ELECTRONIC SHIFT LEVER

Posted on 25 Juli 2016 by andy

Mit dem neuen Recall S49 führt Jeep Optimierungen am Handling des Grand Cherokee ein.
Mit dem Recall „TRANSMISSION ELECTRONIC SHIFT LEVER“ werden verschiedene Module mit neuer Software programmiert. Anschliessend steht das neue „Auto Park“ Feature zur Verfügung.

Dauer der kostenlosen Prozedur ca 2,5 Stunden.
Traurige Berühmtheit gab es nach dem Unfalltod des Star Trek Schauspielers Anton Yelchin.

Info aus dem originalen Safety Recall:

You will receive an “Auto Park” addendum card explaining the vehicle’s new “Auto Park” feature. After your vehicle receives the software update, please review the addendum card with all of the drivers of your vehicle and then store the addendum card in the owner’s manual for future reference. Your dealer will also review/demonstrate this new “Auto Park” feature and answer any questions or concerns.

130712_J_GrandCherokee_16

Comments (0)

Grand Cherokee 75th Anniversary Edition

Posted on 13 März 2016 by andy

Jeep präsentiert sein neues Sondermodell nur auch online – den Grand Cherokee 75th Anniversary Edition

Akzente setzen die Front, der Grill und die Scheinwerfer, welche neu gestaltet wurden. Außerdem kommt er mit der exklusiven nur für dieses Sondermodell erhältlichen Lackierung „Recon Green“.
Der Stand der Ausstattung entspricht weitesgehend dem Modell Summit – ergänzt mit exklusiven Bronze-Details unter anderem für Kühlergrill, Frontstoßfänger und Nebelscheinwerferumrandungen sowie an der Dachreling. Die 20-Zoll-Leichtmetallfelgen sind ebenfalls bronzefarben lackiert.

75th Anniversary Edition

 

Das CommandView® Panorama-Sonnendach ist ebenso enthalten wie auch der ausgereifte Totwinkel-Assistent inkl. hinterer Bewegungserkennung.

 

Neu ist die Start&Stopp-Technologie für den 3.0l Diesel. Noch im letzten Jahr nach Aussage Jeep ein nicht zur Philosophie der Marke passendes Feature. Hier hat man sich der deutschen Marktlage angepasst.

Verfügbarkeit für den 75th Anniversary Edition ab Juli 2016.

 

 

Comments (0)

Jeep auf der Messe in Genf mit neuem Modell Grand Cherokee SRT Night

Posted on 27 Februar 2016 by andy

Jeep® und seine legendäre Tradition sind das Thema auf dem Marken-Stand des 86. Internationalen Genfer Automobil-Salons. Geschichte und Begeisterung sind spürbar, wenn Modelle von gestern die Jeep-Fahrzeuge von heute treffen und gemeinsam 75 Jahre Historie einrahmen. Dieses 75. Jubiläum ist ein weiterer Meilenstein in der Erfolgsgeschichte von Jeep nach 2015 als drittem Jahr in Folge für EMEA und als viertem Jahr in Folge weltweit mit wachsendem Verkauf.

 

Die Geschichte von Jeep ist voll von bemerkenswerten Rekorden und legendären Modellen wie zum Beispiel:

  • dem unaufhaltsamen Willys-Overland MB von 1941, dem ersten leichten 4×4 Fahrzeug, das für die United States Army gebaut wurde,
  • dem berühmten Willys-Overland CJ-2A (Civilian Jeep) von 1945, der nach Kriegsende der erste moderne in Serie gebaute 4×4 Geländewagen war,
  • dem Willys-Overland Station Wagon von 1946, der mit seiner ersten geschlossenen Ganzstahl-Karosserie und mit flexiblem Innenraum für bis zu sieben Personen als frühester Vorläufer aller SUV gilt,
  • dem Jeep Wagoneer von 1962 als erstem „Premium Large SUV“,
  • und dem Jeep Cherokee (XJ), der 1984 das von einem Jeep begründete SUV Segment mit der ersten selbsttragenden Karosserie erneut revolutionierte.

Zur Feier dieser und anderer Meilensteine von Jeep präsentieren sich den Besuchern des Standes in Genf drei herausragende Klassiker: ein Willys-Overland MB von 1941, ein Willys-Overland Station Wagon von 1946 und ein Jeep Wagoneer von 1963. Das diesseitige Ende des 75jährigen Zeitstrahls von Jeep repräsentieren Modelle der Gegenwart wie die neuen 75th Anniversary Special Editions mit einzigartigen Lackierungen, Jubiläums-Logo und exklusiven Innenräumen und Ausstattungen, die vom zweiten Quartal an bei den Jeep-Händlern in Europa bestellbar sind.

Zur nahen Zukunft der Jeep Legende gehört auch der neue Cherokee Overland als Topmodell des Mittelklasse-SUVs, der die bekannten Geländefähigkeiten der Marke mit noch mehr Kultiviertheit und Eleganz verbindet. Im Scheinwerferlicht stehen außerdem der Jeep Renegade Dawn of Justice Limited Edition aus dem kommenden Kino-Film „Batman v Superman: Dawn of Justice“  und der exklusive Grand Cherokee SRT Night, die neueste Version des bis heute schnellsten und stärksten Jeep. Zu den Ausstellungsstücken des Standes (5130, Halle 5) gehört zudem ein Cherokee Showcar, gestaltet von Garage Italia Customs.

Die 75th Anniversary Special Edition

Nach guter Tradition feiert die Marke Jeep wichtige Jubiläen oder die Eroberung schwer zugänglicher Gegenden mit Special Edition Modellen. Was liegt näher, als heute 75 Jahre Geschichte seit dem ersten Wills-Overland MB von 1941 mit einer 75th Anniversary Special Edition für alle Jeep-Modelle zu feiern, die vom zweiten Quartal 2016 an bei den Jeep-Händlern in Europa bestellbar sind.

In begrenzter Stückzahl produziert  – nur 8.000 Exemplare für die gesamte EMEA Region – sind alle Jubiläums-Modelle zu erkennen an neuen Lackierungen, einem 75th Anniversary Emblem, Rädern in mattiertem Bronzeton, Karosserie Applikationen in Bronze und Orange und exklusiven Innenräumen mit eingeprägtem 75th Anniversary Logo in den Sitzlehnen.

 

Die Besucher in Genf werden vier dieser Modelle sehen können:

Jeep  Renegade 75th Anniversary in der einzigartigen Lackierung Jungle Green und mit 1.4 Turbo MultiAir II Benzinmotor (170 PS), Neungang-Automatikgetriebe und Active Drive 4×4 System. Er ist ausgestattet mit 18 Zoll großen Rädern in mattiertem Bronzeton, MySky Schiebedach mit abnehmbaren Panels sowie neuen 75th Anniversary Textil-Sitzbezügen mit Ziernähten in Tangerine.

Jeep Cherokee 75th Anniversary in Brilliant Black mit neuem 2.2 MultiJet II Turbodieselmotor (200 PS), zweistufigem Jeep Active Drive II 4×4 System, Nappa-Ledersitzen mit  Zweiton-Ziernähten in Tangerine/Pearl, 21,3 Zentimeter großem Uconnect Touchscreen Radio, Bi-Xenon Scheinwerfern und zweiteiligem Panorama-Glas-Schiebedach. Der Cherokee 75th Anniversary ist je nach Wunsch mit Jeep Active Drive I oder Jeep Active Drive II 4×4-System ausgestattet.

Die Ikone Jeep Wrangler als 75th Anniversary mit  Lackierung in für die Special Edition reserviertem Sarge Green,  Frontgrill mit Lufteinlässen und Scheinwerfer-Umrandungen in mattiertem Bronzeton, im Innenraum Ombre Mesh Ledersitze. Unter der Power Dome Haube mit zusätzlichen Lufteinlässen atmet ein kraftvoller 3.6 V6 Pentastar Benzinmotor. Zur Ausstattung gehören zudem ein Schlupf begrenzendes Hinterachs-Differential, ein Premium Sound- und Navigationssystem sowie das Dual Top bestehend aus in Wagenfarbe lackiertem Hardtop und Softtop.

Der Jeep Grand Cherokee 75th Anniversary in Brilliant Black und mit 3.0 V6 MultiJet II Turbodiesel (250 PS) mit Achtgang-Automatikgetriebe. Das umfangreich ausgestattete Flaggschiff rollt auf 20 Zoll großen Aluminiumrädern und bietet Navigationssystem sowie Quadra-Lift Luftfederung mit fünffach einstellbarer Bodenfreiheit sowohl für Fahrdynamik als auch fürs Gelände.

 

Jeep Cherokee Overland
Als neues Topmodell der Mittelklasse-SUV-Baureihe von Jeep kombiniert der Jeep Cherokee Overland kultivierten Stil mit elegantem Innenraum, Premium-Ausstattung und den legendären Gelände-Fähigkeiten der Marke. Er feiert sein Debüt auf dem Genfer Automobil-Salon.

Das Ausstellungsfahrzeug ist in Light Brownstone lackiert und von einem 2.2 MultiJet II Turbodiesel mit 200 PS und Neungang-Automatikgetriebe befeuert.

Typische Kennzeichen der Overland-Linie sind die in Wagenfarbe lackierten Front- und Heckschürzen und Radläufe sowie die polierten Frontgrill-Einfassungen und Aluminium-Räder der Dimension 18 Zoll, Bi-Xenon Scheinwerfer und das Overland-Emblem auf der Heckklappe. Der Name Overland ist eine Reminiszenz an Willys-Overland, den Hersteller, der vor 75 Jahren den Willys-Overland MB als Urvater aller Jeep und Geländewagen baute.

Der kultivierte Look des Jeep Cherokee Overland setzt sich im Innenraum fort. Zu den besonderen Aufwertungen gehören das auf Wunsch mit Leder bezogene Armaturenbrett, die elektrisch bedienbaren und belüftbaren Vordersitze mit vierfach verstellbarer Lendenabstützung und geprägtem Overland-Logo, ein neues Leder-/Holzlenkrad, Applikationen in anodisiertem Silber-Finish, Nappaleder für alle Sitze, Berber-Fußmatten, Alpine Premium Soundsystem, Uconnect Radio mit 21,3 Zentimeter großem Touchscreen, Bluetooth, GPS Navigation sowie Memoryfunktion für Fahrersitz-, Außenspiegel- und Radioeinstellungen.

Zur Serienausstattung des Cherokee Overland gehören außerdem das Panorama-Glas-Schiebedach, die elektrisch betriebene Heckklappe, die Fahrer-Assistenten Totwinkelwarner, hintere Querbewegungserkennung und ParkSense vorn und hinten.

Der Jeep Cherokee Overland wird von Sommer an in Europa zu haben sein.

 

Jeep Grand Cherokee SRT Night

Jeep präsentiert in Genf eine neue Limited Edition des bis heute schnellsten und stärksten Jeep, den  Grand Cherokee SRT Night. Er wird seinem Beinamen gerecht mit einer Tarnkappen-artigen Ausstrahlung dank mattschwarzer Lackierung für Frontgrill und alle Fenster-Zierumrandungen. Akzente in satiniertem Schwarz an Grill und den Jeep-Emblemen unterstützen den dunklen Auftritt. Auch die 20 Zoll großen Räder sind in Satinschwarz gehalten und betonen so die rot lackierten Brembo-Bremssättel des Grand Cherokee SRT. Dem Night vorbehalten ist das luxuriöse Black Laguna Leder mit silbernen Ziernähten für Sitze, Armlehnen und Mittelkonsole. Selbst die Umrandung der Mittelkonsolen-Elemente ist passend in Schwarzchrom-Look gehalten. Für den Jeep Grand Cherokee SRT Night stehen die Außenfarben Velvet Red, Billet Silver und Granite Crystal Black zur Wahl.

Seine atemberaubende Kraft schöpft der SRT Night aus seinem 6.4 HEMI V8-Motor mit 344 kW (468 PS) und einem maximalen Drehmoment von 624 Newtonmetern. Damit beschleunigt er in fünf Sekunden aus dem Stand auf 100 Kilometer pro Stunde und auf eine Höchstgeschwindigkeit von 257 Kilometer pro Stunde.

Grand Cherokee SRT und SRT Night des Modelljahres 2016 verfügen serienmäßig über Performance-Seiten im Menü des Bordcomputers, die eine große Auswahl an leistungsorientierten Anzeigen bieten. Um die ohnehin im Überfluss vorhandene Leistung vollkommen auszunutzen, verfügt der SRT über eine ‚Launch Control‘. Sie regelt Motor, Getriebe und Fahrwerk für einen blitzschnellen Start im Renn-Stil und lässt sich mit einem Knopfdruck an der Mittelkonsole aktivieren.

Das  Selec-Track Traktionssystem des Grand Cherokee SRT nutzt leistungsoptimierende Software zur Unterscheidung zwischen fünf wählbaren Dynamic-Einstellungen: Auto, Sport, Tow, Track und Snow. Das ermöglicht es dem Fahrer, die Einstellung zu wählen, die seinen Anforderungen gerade am besten entspricht.

Bildschirmfoto 2016-02-27 um 07.33.34

 

Der Jeep Stand

Der Stand der Marke Jeep auf dem Genfer Automobil-Salon definiert sich über gerade, saubere Geometrien. Der schlichte und moderne Platz ist in Themengebiete unterteilt und ausgewählte Naturmaterialien wie Holz und Stein sind sorgsam zu einer Kombination aus urbaner und natürlicher Landschaft arrangiert, aus extremer Berufung für Gelände und Premium DNS. Eine gekrümmte LED-Wand symbolisiert die technologische und innovative Seite von  Jeep.

Die Schweizer Messe ist außerdem eine ideale Plattform zur Ankündigung einer prestigeträchtigen Partnerschaft – bereits im zweiten Jahr – zwischen Jeep und dem Montreux Jazz Festival, einem der wichtigsten Musik-Events der Welt mit insgesamt über 5.000 Stunden Live-Musik und gelistet als UNESCO Memory of the World Program. Die Partnerschaft wird in diesem Jahr sogar noch stärker weil Jeep auf 75 und das Montreux Jazz Festival auf 50 Jahre Geschichte zurückblicken kann. Das doppelte Jubiläum unterstreicht eine gemeinsame Historie von Innovation, Evolution und die Fähigkeit, Trends zu setzen und sich dabei dennoch selbst treu zu bleiben.

Drei historische Fahrzeuge erzählen in Genf die Geschichte von Jeep, seiner Entwicklung und seiner Verdienste: ein Willys-Overland MB von 1941, ein Willys-Overland Station Wagon von 1946 und ein Jeep Wagoneer von 1962. Der Ur-Ahn Willys-Oberland MB steht dabei auf einer erstaunlichen Plattform aus echten Baumstämmen unterschiedlicher Größe und Länge. Besucher können per Oculus Technologie durch die Geschichte von Jeep reisen und den historischen Modellen nahe kommen.

Nicht fehlen darf natürlich der beliebte Bereich mit den exklusiven Accessoires und Original-Teilen von Mopar sowie dem offiziellen Jeep Merchandising Sortiment. Auch die FCA-Bank ist vertreten und informiert die Besucher über ihr Angebot  an innovativen Produkten für Händler, Kunden und Firmen.

Comments (0)

SRT Hellcat – Grand Cherokee Dampfhammer 2017 im Anmarsch

Posted on 16 Januar 2016 by andy

Laut Jeep-Boss Michael wird der Grand Cherokee auch in der Version Hellcat erscheinen – und das bereits in 2017. Wie schon bei seinen starken Brüder Challenger SRT Hellcat und Charger SRT Hellcat kommt dann wohl der 6,2 Liter V8 zum Einsatz. Leistungserwartung bei über 700 PS und Geschwindigkeit annähernd der 300 km/h-Marke.

Preislich wird man die 100.000 EUR-Marke ankratzen. Näheres erfahren wir im nächsten Jahr.

Comments (0)

Rückruf P60 – möglicher Lichtmaschinenausfall

Posted on 10 Dezember 2015 by andy

Nicht der Norm entsprechende Lichtmaschinen-Dioden können im ungünstigen Fall dafür sorgen, dass die Lichtmaschine des Jeep Grand Cherokee ausfällt. Eine Folge wäre ein Spannungsausfall und damit verbundene Ausfall wichtiger Assistenzsysteme.

Von einer weltweit betroffenen  Rückrufaktion sind knapp 470.000 Fahrzeuge mit dem 3,6 Liter Benzinmotor Pentastar betroffen, die im Produktionszeitraum 2012 bis 2014 gebaut wurden.

Bie den entsprechenden Fahrzeugen muss die komplette Lichtmaschine ausgewechselt werden; der Zeitaufwand beträgt ca. 60 Minuten.

Comments (0)

Jeep Grand Cherokee Platinum – neues Sondermodell

Posted on 03 August 2015 by andy

Das bereits auf dem Genfer Salon präsentierte Sondermodell ist nun auch beim Händler erhältlich.
Gutes einfach noch besser machen. Eine komplettierte Ausstattung gegenüber dem Summit zeichnet den Grand Cherokee Platinum aus.

Zum Beispiel zieht im Innenraum das Entertainment-System ein, mit zwei Bildschirmen in den Rückseiten der vorderen Kopfstützen, die außerdem HDMI- und AUX-Anschlüsse sowie drahtlose Kopfhörer bereit halten.

 

Die Bröschüre ist auf der Homepage von Jeep.de erhältlich – hier geht es zum Direktdownload.

 

Bildschirmfoto 2015-08-03 um 07.01.34

Comments (0)

49. Easter Jeep Safari: Jeep Grand Cherokee Overlander und sechs weitere Konzeptmodelle

Posted on 26 März 2015 by andy

Sieben neue Jeep®-Konzeptfahrzeuge mit besonderem Fahrspaßpotenzial, ausgerüstet mit Performance-Komponenten von Mopar und Jeep, präsentieren sich vom 28. März bis zum 5. April auf der 49. Easter Jeep Safari. Der einwöchige Event ist eine Herausforderung für Tausende anspruchsvoller Offroad-Fans, ihr Können und das ihrer Fahrzeuge auf den extrem schwierigen Trails von Moab im US-Bundesstaat Utah unter Beweis zu stellen.

„Jeep ist stolz darauf, mit sieben neuen, spektakulären und leistungsstarken Fahrzeugen bei der diesjährigen Easter Safari dabei zu sein“, sagt Michael Manley, Präsident und CEO der Marke Jeep bei Fiat Chrysler Automobiles (FCA). „Wir sind sicher, die treuen Anhänger der Marke wieder begeistern zu können. Auf dieser legendären Veranstaltung sind wir jedes Jahr dabei, um neueste Serienmodelle zu präsentieren und mit unseren Konzeptfahrzeugen neue Ideen vorzustellen. Beim Austausch mit den Kunden in dieser natürlichen Jeep-Umgebung erhalten wir wertvolles Feedback. Auf diese Easter Jeep Safari freuen wir uns auch deswegen besonders, weil hier der Renegade sein offizielles Debüt auf anspruchsvollstem Gelände gibt.“

Die Jeep Performance Parts (JPP) werden von Mopar entworfen, konstruiert und gebaut und sind nach strengen Jeep-Spezifikationen qualitätsgeprüft. Käufer können mit diesen Komponenten die Leistungsfähigkeit ihrer Fahrzeuge im Gelände nochmals steigern.

2015-jeep-grand-cherokee-2

„Viele Offroad-Enthusiasten besuchen jedes Jahr die Easter Jeep Safari und machen die Veranstaltung zu einem perfekten Ort, Performance Parts zu präsentieren“, sagt Pietro Gorlier, Präsident und CEO von Mopar Markenservice, Ersatzteile und Kundendienst. „Jeep-Besitzer lieben ihre Fahrzeuge. Mit Jeep Originalzubehör und Jeep Performance Parts offeriert Mopar ein umfangreiches Produktprogramm, mit dem sie ihre Leidenschaft durch Individualisierung ausdrücken und zudem sicher sein können, dass es kein zweites Fahrzeug wie das ihre auf der Straße gibt.“

Entworfen hat die Konzeptfahrzeuge für die diesjährige Easter Safari ein kleines Team engagierter Ingenieure, Designer und Hersteller, das seit dem Jahr 2002 Serienfahrzeuge für Safari-Teilnehmer individualisiert und bereits über 50 Fahrzeuge dieser Art realisiert hat.

2015-jeep-grand-cherokee

Comments (0)

Jeep® mit Summit Platinum auf dem Internationalen Genfer Automobilsalon 2015

Posted on 26 Februar 2015 by andy

 

Der Jeep-Stand
Nach einem Rekordjahr präsentiert sich die Marke Jeep auf dem Genfer Automobilsalon mit einem Stand, der den dualen Spirit von Jeep verkörpert: Natur-Materialien wie Stein und Holz symbolisieren die DNS extremer Off road-Erfahrung, Stahl und eine riesige LED-Wand weisen auf die mehr technologische und innovative Seite von Jeep hin.

Nicht fehlen darf natürlich der beliebte Bereich mit den exklusiven Accessoires und original Jeep-Teilen von Mopar sowie dem offiziellen Jeep Merchandising Sortiment, unter anderem mit Artikeln für die Jeep Owners Group (JOG), dem einzigen Jeep-Club, der offiziell und direkt von Jeep bereits in neun Europäischen Ländern unterhalten wird.

 

Jeep Grand Cherokee
Seit mehr als zwanzig Jahren ist der Grand Cherokee das Flaggschiff von Jeep und repräsentiert den vollendeten Ausdruck der Marke mit seinem einzigartigen Stil, seiner innovativen Technologie und konstruktiven Qualität.

Der Grand Cherokee ist in Europa mit fünf verschiedenen Versionen in den Händler-Showrooms zu finden – Laredo, Limited, Overland, Summit und SRT – sowie mit vier Motorisierungen: 3.0 V6 MultiJet II Common Rail Turbodiesel, 3.6 V6 Pentastar Benzinmotor, 5.7 V8 wahlweise für den Summit und 6.4 HEMI V8 ausschließlich für den SRT.

Die legendäre Leistungsfähigkeit des großen Jeep ist unmittelbar verbunden mit den drei integrierten 4WD Traktionssystemen, der pneumatischen Jeep Quadra-Lift Luftfederung und den Traktions-Management-Systemen Selec-Terrain und Selec-Track. Fortschrittliche Systeme garantieren die Sicherheit an Bord, unter anderem die Adaptive Cruise Control mit Anhaltefunktion, die neue Selec-Speed Control und die Aufprallvermeidung Forward Collision Warning.

2015 Jeep® Grand Cherokee Summit California Edition

Debüt in Genf feiert die erste Grand Cherokee-Version, die sogar den ausgesprochen luxuriösen Summit übertrifft: der Summit mit Platinum Paket. Der mit 35 Prozent am gesamten Grand Cherokee-Mix bei Kunden sehr beliebte Summit erhält als „Platinum“ zusätzlich Elemente passend zur Wagenfarbe, zum Beispiel in den unteren Karosseriebereichen, den Außenspiegelgehäusen und den Türgriffen, akzentuiert mit satinierten Elementen im Frontgrill, den seitlichen Schutzleisten, der Seitenverkleidung, rings um die Nebelscheinwerfer und der Koffer-Auflage in der Gepäckraumöffnung. Bestandteil des Platinum Pakets sind außerdem 20 Zoll große Leichtmetallräder im Look satinierten Karbons.

Den Innenraum des in Genf ausgestellten Summit Platinum kennzeichnet die äußerst vollständige Serienausstattung mit Multimedia „Blue Ray DVD“ Entertainment und zwei Bildschirmen in den Rückseiten der vorderen Kopfstützen, die außerdem HDMI- und AUX-Anschlüsse sowie drahtlose Kopfhörer bereit halten. Ebenfalls zum Serienstandard des Summit gehören das High End Harman Kardon 829 Watt Audiosystem mit 19 Lautsprechern und – als Neuheit für das Modelljahr 2015 – der Active Noise Cancellation Technologie des Harman Kardon Systems mit vier Innenraum-Mikrofonen, die dazu beitragen, den Geräuschkomfort in der Kabine zu optimieren.

Immer wieder gern gesehen auf dem Jeep Stand ist der Hochleistungs-Grand Cherokee SRT. Getreu der SRT-Philosophie, Performance auf höchstem Niveau zu bieten, entwickelt der Jeep Grand Cherokee SRT Fahrleistungen der Extraklasse. Für den Sprint von Null auf 100 Kilometer pro Stunde vergehen nur fünf Sekunden, und der Vortrieb endet erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von 257 Kilometern pro Stunde. Bei einer Vollbremsung steht der amerikanische High-Performance-SUV aus Tempo 100 nach nur 35 Metern.

Seine Fahrleistungen verdankt der SRT dem 344 kW (468 PS) starken 6.4 V8 HEMI® mit Zylinderabschaltung (Fuel Saver), mit der sich ein in dieser Hochleistungsklasse verhältnismäßig günstiger Verbrauch erreichen lässt. Das maximale Drehmoment beträgt 624 Newtonmeter bei 4.100 Umdrehungen pro Minute. Bei der optimalen Nutzung dieses Leistungsangebot hilft die Launch Control des SRT, die sich per Knopfdruck aktiviert. Die Bordelektronik wählt dann automatisch die optimalen Einstellungen aller Antriebskomponenten für eine besonders effektive Beschleunigung aus dem Stand. Die Akustik des mächtigen HEMI-Motors optimiert das serienmäßige Active Noise Cancellation System von Harman Kardon.

Comments (0)

Rückruf P67 – Tausch ORC-Modul

Posted on 08 Dezember 2014 by andy

Der aktuell Rückruf bezieht sich auf einen notwendigen Tausch des ORC-Moduls. Das Modul ist zuständig für die passive Rückhaltesysteme und Airbagsteuerung.

Durch einen Herstellungsfehler können Defekte an Leiterplatten und somit Fehlfunktionen bzw. Ausfälle am Modul entstehen. Hohe Luftfeuchtigkeit kann dieses Problem vorzeitig hervorrufen.

Warnhinweise sind eine leuchtende Airbagwarnlampe.

Alle betroffenen Eigentümer werden angeschreiben seitens JEEP. Zum jetzigen Zeitpunkt sind nicht die in der benötigten Menge erforderliche Ersatzteile vorhanden.

 

Hier selbständig überprüfen, ob von Rückrufen betroffen.

Comments (0)