Archive | Oktober, 2016

Jeep Grand Cherokee Trailhawk

Posted on 11 Oktober 2016 by andy

Die Bezeichnung „Trailhawk“ führte Jeep im Jahr 2012 mit einer Grand Cherokee-Konzeptstudie auf der Easter Jeep Safari in Moab (Utah) ein. Die Idee dahinter: mit zusätzlichen Offroad- und Vierradantriebsfunktionen einen besonderen, betont robusten Aufritt zu schaffen, der die Fähigkeiten im Gelände auf ein nochmals höheres Niveau hebt. Eingang in die Serie fand die Bezeichnung mit der Vorstellung des neuen Cherokee im Jahr 2013; sie markierte die offroadfähigste Version des neuen Mittelklasse-SUVs und wurde 2014 beim Kompaktmodell Renegade ebenfalls eingeführt. Nun komplettiert eine „Trailhawk“-Version auch das Modellangebot des Grand Cherokee – und erweitert damit die Modellreihe neben Laredo, Limited, Overland, Summit und SRT um eine sechste Version.

160920_jeep_parigi-2016_07

Neben den Modifikationen des Frontdesigns an Frontschürze und dem markentypischen Schiebenschlitz-Kühlergrill verfügt der „Trailhawk“ über eine kevlarverstärkte Goodyear-Offroadbereifung im 18 Zoll-Format; weitere augenfällige Details im Außenbereich der Karosserie sind neue Trailhawk-Typenschilder, eine Blendschutz-Motorhaubenbeschichtung, modellspezifische Außenspiegelkappen und eine Dachreling mit Akzenten in „Neutral Gray“. Komplettiert wird der imposante Auftritt von serienmäßigen Unterfahrschutzplatten und optionalen Flankenschutz-Seitenschwellern, die für zusätzlichen Schutz des Fahrzeugs auf extremen Offroadtrails sorgen.

Der stilvolle Innenraum des Grand Cherokee Trailhawk präsentiert sich in der Grundfarbe Schwarz und bietet unter anderem Velours-Performancesitze, rote Ziernähte an Sitzen, Türverkleidungen und Mittelkonsole, Applikationen in gebürstetem „Piano Black“, bronzefarbene Finishs an allen lackierten Flächen und ein „Trailhawk“-Logo auf dem Lenkrad. Zur Serienausstattung gehört darüber hinaus ein 8,4 Zoll großer „Uconnect“-Touchscreen mit zusätzlichen Offroadanzeigen für unter anderem Achsverschränkung, Einstellung der Luftfederungshöhe sowie den 4×4- und „Selec Terrain“-Fahrmodi.

Zur technischen Ausrüstung der Grand Cherokee Trailhawk-Modelle gehören zudem Offroadmerkmale wie eine eigens für dieses Modell entwickelte „Quadra-Lift“-Luftfederung, die eine nochmals verbesserte Geländegängigkeit mit mehr Achsverschränkung und vergrößerten Federwegen sicherstellt. Serienmäßig an Bord ist außerdem die optimierte, per Lenkrad-Schaltwippen betätigte Steilfahrtkontrolle „Selec-Speed Control“ einschließlich „Hill Ascent Control“. Diese Systemkombination ermöglicht es dem Fahrer, steile Auf- und Abfahrten im Gelände ohne Betätigung von Gas- und Bremspedal sicher und kontrolliert zu bewältigen.

Die Böschungswinkel des Jeep Grand Cherokee Trailhawk betragen 29,8 Grad vorne und 22,8 Grad hinten, der Rampenwinkel und die Bodenfreiheit liegen bei 27,1 Grad respektive 274 Millimeter.

Als Antrieb des in Paris ausgestellten Fahrzeugs mit sportlicher „Granite Crystal“-Lackierung, schwarzem Leder und Velourssitzen dient ein 184 kW (250 PS) starker 3.0 Multijet II-Turbodieselmotor. Kombiniert ist dieses effiziente Triebwerk mit einem Achtgang-Automatikgetriebe mit Geländeuntersetzung.

Comments (0)


Random Images

Facebook-News

Jeep Grand Cherokee hat einen Beitrag geteilt. ... See MoreSee Less

This is the off road pages from my wk2 overland 20...

3 days ago  ·