Archive | April, 2015

Verkaufsrekord in Europa, Mittlerer Osten und Afrika

Posted on 25 April 2015 by andy

Die Marke Jeep® setzt ihren großen Erfolg in der Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) mit dem siebzehnten Wachstumsmonat in Folge fort. Im März 2015 verkaufte Jeep über 12.270 Neuwagen, davon 2.990 in Italien, 2.190 in UK, 1.357 in Deutschland und 1.267 im Mittleren Osten. Damit war der vergangene Monat März der erfolgreichste in der Geschichte der Marke in der Region EMEA.

Im ersten Quartal stiegen die Jeep-Verkäufe der Region EMEA um 98 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Monat März verzeichnete dabei mit 124 Prozent das stärkste Wachstum.

Im ersten Quartal 2015 waren einige Europäische Länder unter den weltweiten Top-Verkäufern für die Marken Chrysler, Jeep, RAM und Dodge mit Italien als Nummer drei, Deutschland als Nummer fünf und Frankreich als Nummer acht. Dass diese drei Länder ausschließlich Fahrzeuge der Marke Jeep verkaufen, macht diese Leistung umso bemerkenswerter,

Der neue Renegade hat sich mittlerweile in den Bestsellern seiner Klasse etabliert und führt den Erfolg der Marke Jeep in der Region EMEA an. Seit Verkaufsstart im September 2014 wurden 21.600 Renegade verkauft, 5.523 davon allein im März. In Märkten wie Italien ist der Renegade unter den drei Bestsellern seiner Klasse. Derzeit startet der Renegade auch in den Märkten mit Linksverkehr.

In UK, Deutschland und Italien war auch der Jeep Cherokee ein Wachstumstreiber, das Mittelklasse-SUV fuhr im ersten Quartal auf Platz drei seines Segments in Italien.

Comments (0)

Jeep und Harley-Davidson: zwei US-Kultmarken gemeinsam auf Deutschlandtour

Posted on 24 April 2015 by andy

Jeep® und Harley-Davidson, zwei amerikanische Kultmarken mit jeweils besonderen Off- beziehungsweise On road-Kompetenzen, gehen 2015 gemeinsam auf Tour. Die partnerschaftlichen Aktivitäten – basierend auf einer langjährigen, strategischen Kooperation beider Unternehmen für die Marktregionen Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) – soll Freunden, Interessenten und Kunden der Marken authentischen „American way of drive“ vermitteln: auf zwei oder vier Rädern, auf asphaltierten Pisten und in unbefestigtem Gelände.

Der amerikanische „Doppelpack“ macht 49 Mal zwischen April und Ende Oktober für jeweils zwei Tage Station in Deutschland – das nächste Mal vom 24. bis 26. April in Böblingen. Endstation ist im Oktober in Lübeck (alle Termine unter http://www.jeep.de/jeep_meets_harley/). Auf dem Programm stehen dabei jeweils Jeep® Experience-Exkursionen auf Straßen und Offroad-Parcours sowie ausgiebige Testerfahrungen mit aktuellen Motorrädern von Harley-Davidson.

Besonders intensiv lässt sich das Lebens- beziehungsweise Fahrgefühl von Jeep® und Harley-Davidson im Rahmen von vier gemeinsamen Treffen erleben, die über das Jahr verteilt vier Städte in Deutschland jeweils zur Bühne für ungefilterte Markenerlebnisse machen. Den Beginn macht am Pfingstwochenende (23./24. Mai) der „Harley Dome“ in Köln, gefolgt vom Rüdesheimer „Magic Bike“ am langen Fronleichnamswochenende (4.-7. Juni), den „Harley Days“ in Hamburg (26.-28. Juni) und schließlich dem „Edersee Meeting“ im nordhessischen Hemfurth (2.-5. Juli). Geboten werden jeweils neben Fahrzeugparaden umfangreiche Rahmenprogramme mit Musik, Custombike-Shows, dem Jeep Offroad-Parcours und weiteren Unterhaltungs-Highlights.

Comments (0)

Neues Rekordquartal für Jeep in Deutschland

Posted on 11 April 2015 by andy

Für die Monate Januar bis März 2015 verzeichnete die Fiat Chrysler Automobiles Germany AG (FCAG) insgesamt 3.380 beim Kraftfahrt-Bundesamt registrierte Neuzulassungen von Fahrzeugen der Marke Jeep®. Damit schließt Jeep das erste Quartal 2015 mit einem Plus von 90,85 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ab – und erreicht erneut das beste Ergebnis des Zeitraums seit Bestehen der Marke in Deutschland. Seine Vorjahres-Position als die Automarke mit der bei weitem besten Markt-Performance1 in Deutschland baute Jeep erneut aus. Der Gesamtmarkt wuchs im Zeitraum Januar bis März um 6,45 Prozent, das Segment der Geländewagen um 5,5 Prozent.

Das Monatsergebnis März übertraf mit 1.343 Neuzulassungen das des Vorjahresmonats um weit mehr als das Doppelte (plus 122,7 Prozent), ein Ergebnis auch des erst Mitte Oktober 2014 erfolgreich gestarteten neuen Jeep Renegade, dem ersten Jeep im volumenstarken Segment der kleinen SUV.

Der mit 1.057 Einheiten bestverkaufte Jeep im ersten Quartal war der neue Renegade, der seit seinem Marktstart überzeugendes Wachstum zeigt. Damit überholt er knapp den bisher unangefochtenen Jeep-Bestseller, das luxuriöse Marken-Flaggschiff Grand Cherokee, der sich 1.017 Mal verkaufte – 8,31 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der markante Mittelklasse SUV Jeep Cherokee fand 737 neue Besitzer und erreichte im März mit 313 Neuzulassungen sein bisher bestes Ergebnis. Für die Geländewagen-Ikone Wrangler entschieden sich 443 Käufer.

Bereits das zurückliegende Jahr 2014 war für die US-Traditionsmarke Jeep ein Jahr der Rekorde, gleichermaßen in Deutschland wie auch weltweit. In Deutschland erreichte und übertraf Jeep erstmals die magische Grenze von 10.000 Neuzulassungen pro Jahr, weltweit fiel sogar die Millionen-Marke. Insgesamt 1.017.019 Jeep-Fahrzeuge fanden rund um die Welt neue Käufer. Nie zuvor in seiner Geschichte war Jeep derart erfolgreich.

Rund 130 Vertragshändler bieten in Deutschland Verkauf und Service für die erfolgreichen Jeep-Modelle an.

Comments (0)