Archive | Oktober, 2014

Erstmals über 1.000 Neuzulassungen im Monat in Deutschland

Posted on 15 Oktober 2014 by andy

Für die Monate Januar bis September 2014 verzeichnet die Fiat Group Automobiles Germany AG (FGAG) insgesamt 6.809 beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) registrierte Neuzulassungen von Fahrzeugen der Marke Jeep®. Damit überschritten die Jeep-Neuzulassungen der FGAG erstmals die magische Eintausender-Marke.

Mit einem Zulassungs-Plus von 40,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und knapp 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat bleibt die US-Traditionsmarke auch nach den ersten neun Monaten 2014 mit großem Vorsprung die am schnellsten wachsende Automarke. Der Neuwagen-Gesamtmarkt legte im Zeitraum um 2,9 Prozent zu, der Markt für Geländewagen um 5,9 Prozent.

Mit diesen 1.002 Neuzulassungen im September 2014 setzt Jeep sein starkes Wachstum seit 2010 ununterbrochen fort. Der Marktanteil von Jeep im Geländewagen-Segment stieg für den Zeitraum Januar bis September auf 6,0 Prozent und lag deutlich höher als in den Vorjahren.

Den wesentlichen Anteil am nachhaltigen Jeep-Wachstum trug mit 3.150 Einheiten und einem Plus von 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erneut das luxuriöse Marken-Flaggschiff Grand Cherokee. Ein weiterer Wachstumsmotor war der erst im April neu eingeführte Mittelklasse-SUV Cherokee mit 1.170 Neuzulassungen. Auch der kompakte Jeep Compass konnte kumuliert von Januar bis September um 3,1 Prozent auf 1.016 Neuzulassungen zulegen. Die Marken-Ikone Jeep Wrangler erreichte im Zeitraum 1.396 neue Eigentümer, und damit um 6,2 Prozent mehr als noch im Vorjahreszeitraum.

Comments (0)

Die neue Special Edition – Grand Cherokee SRT Red Vapor

Posted on 15 Oktober 2014 by andy

Das schnellste und stärkste jemals gebaute Jeep-Modell erhält in Paris eine Special Edition für wahre Feinschmecker: den Grand Cherokee SRT Red Vapor. Den ohnehin schon kraftvollen Look des Hochleistungs-Jeep verstärken neue, 20 Zoll große „Goliath“ Aluminiumräder in schwarzem Chrom und glanzschwarze SRT-, Jeep- und Grand Cherokee Embleme. Radar-rote oder verchromte Details ziehen die Blicke auf sich und verstärken die ebenso luxuriöse wie aggressive Ausstrahlung der neuen Sonderserie.

Im Innenraum zieht das beleuchtete SRT-Logo auf dem Lenkrad die Blicke auf sich. Das glänzende Chrom-Design im Interieur der anderen Grand Cherokee-Versionen ersetzt im SRT mattes Chromdesign in Grau, und Radar-rote Details leuchten überall im Passagierraum. Die Sitze gefallen mit schwarzem Laguna-Leder und Einsätzen in Radar-rotem Wildleder.

Eine weitere Besonderheit des Jeep Grand Cherokee SRT Red Vapor ist die neue Active Noise Cancelling (ANC) Technologie, die den klassischen Sound des kraftvollen 6,4 HEMI V8 Motors (468 PS und 624 Newtonmeter Drehmoment) in die Fahrgastkabine trägt. Mit Fuel Saver Technologie für weniger Kraftstoffverbrauch und Emissionen bietet der SRT Maßstäbe setzende Fahrleistungen: 0-100 Kilometer pro Stunde in fünf Sekunden, 257 Kilometer pro Stunde Höchstgeschwindigkeit – und einen Bremsweg aus 100 Kilometer pro Stunde von nur 35 Metern.

Grand Cherokee SRT RedVapor

Grand Cherokee SRT RedVapor

Die Fahrleistungen des Grand Cherokee SRT Red Vapor klingen ebenso beeindruckend wie der Sound des großen HEMI V8 Motors. Im Red Vapor hilft eine innovative Active Noise Cancelling (ANC) Technologie dabei, diesen Sound über die serienmäßige High End Harman Kardon Surround Sound Audio-Anlage noch akzentuierter ans Gehör der Passagiere zu bringen. Über vier im Innenraum strategisch angebrachte Mikrofone kann ANC alle störenden und unerwünschten Geräusche erkennen und dem Harmann Kardon Soundsystem entsprechend Anweisungen geben, diese mit entsprechendem Gegenschall zu unterdrücken. Dadurch kommt alles, was die Passagiere wirklich hören wollen, deutlich besser in den Vordergrund.

Als dynamischster Jeep verfügt der Grand Cherokee SRT über ein aktives und vom Selec-Track-System gesteuertes Dämpfersystem von Bilstein und erreicht auf der Schleuderplatte (Skid-Pad) Querbeschleunigungen von bis zu 0,9 g. Selec-Track koordiniert dabei Systeme wie Stabilitätskontrolle, aktive Dämpfung, Getriebe-Schaltsteuerung, Drehmomentverteilung im Transfergetriebe, das elektronische Sperrdifferenzial mit Schlupfbegrenzung sowie die Drosselklappen. Der Fahrer kann mittels Selec-Track-Drehschalter aus fünf Fahrmodi für unterschiedliche Bedingungen wählen.

Das aktive, automatische Vierradantriebssystem Quadra-Trac gehört zur Serienausstattung des Jeep Grand Cherokee SRT. Eine Vielzahl von Sensoren trägt dazu bei, Radschlupf so früh wie irgend möglich zu erkennen – und dann sofort zu korrigieren. Sollte doch einmal ein Rad durchdrehen, kann das Jeep-Vierradantriebssystem bis zu 100 Prozent des Motor-Drehmomentes an ein einziges Rad leiten – sofern dieses genügend Traktion aufbaut. Das Verteilergetriebe stabilisiert zusätzlich das Handling, indem es das Drehmoment situationsabhängig zwischen Vorder- und Hinterachse proportioniert.

Mit solchen Antriebseigenschaften ausgestattet, ist der Grand Cherokee SRT gut für Anhängelasten von bis zu 2.268 Kilogramm.

Die SRT-Modelle der Chrysler Group sind bekannt für ihre erstklassigen Bremssysteme. Und natürlich garantiert auch der Grand Cherokee SRT mit seiner Brembo-Hochleistungs-Bremsanlage und Vierwege-ABS seinem Fahrer maximale Verzögerung. Die rot lackierten Sechs- beziehungsweise Vierkolben-Bremssättel vorn und hinten sowie innenbelüftete Scheibenbremsen rundum sorgen für einen Bremsweg von nur 35 Metern aus 100 Kilometern pro Stunde.

Die Serienausstattung des Jeep Grand Cherokee SRT Red Vapor umfasst eine breite Palette von Sicherheitselementen. Dazu gehören unter anderem die aktive Auffahrwarnung, adaptive Geschwindigkeitsregelung ACC (Adaptive Cruise Control), Totwinkelüberwachung BSM (Blind-Spot Monitoring) und ein RCP-System (Rear Cross Path), das beim Rückwärtsausfahren aus Parklücken vor seitlich näherkommenden Fahrzeugen warnt. Und selbstverständlich ist auch die Anhänger-Stabilitätskontolle TSC (Trailer-Sway Control) mit an Bord.

Comments (0)

FCA – Fusion FIAT und Chrysler perfekt

Posted on 14 Oktober 2014 by andy

Fiat Chrysler Automobiles N.V. („FCA„) (NYSE: FCAU) gab heute bekannt, dass die Fusion von Fiat S.p.A. in FCA (früher Fiat Investments N.V.) (die „Fusion„) am 12. Oktober wirksam wurde. FCA ist jetzt die Holdinggesellschaft für die Fiat Chrysler Group.

Im Rahmen der Fusion gab FCA 1.167.181.255 Stammaktien als Zuteilung an die Fiat-Aktionäre anhand des Umtauschverhältnisses von einer (1) FCA-Stammaktie für jede Fiat-Stammaktie aus. Darüber hinaus wird FCA 35.000.000 Stammaktien, die zuvor das Stammkapital von Fiat Investments N.V. darstellten, als eigene Aktien halten. FCA gab auch 408.941.767 Aktien mit Sonderstimmrecht an berechtigte Fiat-Aktionäre aus, die sich dafür entschieden haben, an dem Sonderstimmrecht-programm von FCA teilzunehmen. Die Anzahl der Stammaktien und Aktien mit Sonderstimmrecht, die das Stammkapital von FCA bilden, beträgt demnach insgesamt 1.611.123.022.

Die FCA-Stammaktien wurden zur Notierung an der NYSE und an der elektronischen Börse (Mercato Telematico Azionario – MTA) zugelassen und werden seit gestern 9:30 Uhr EDT, entsprechend 15:30 Uhr MEZ, an der NYSE und kurz darauf an der elektronischen Börse (MTA) gehandelt.

Bei Abschluss der Fusion setzte sich der Verwaltungsrat von FCA aus den folgenden Mitgliedern zusammen: John Elkann, Sergio Marchionne, Andrea Agnelli, Tiberto Brandolini d’Adda, Glenn Earle, Valerie A. Mars, Ruth J. Simmons, Ronald L. Thompson, Patience Wheatcroft, Stephen M. Wolf und Ermenegildo Zegna.

Heute beschloss der Verwaltungsrat von FCA die Ernennung von John Elkann zum Präsidenten von FCA und von Sergio Marchionne zum Vorstandsvorsitzenden.

Der Verwaltungsrat ernannte weiterhin Ronald L. Thompson als Senior Non-Executive Director (nicht geschäftsführender Direktor) und ernannte aus seinen Mitgliedern einen Rechnungsprüfungsausschuss, einen Vergütungsausschuss und einen Corporate Governance- und Nachhaltigkeits-Ausschuss. Glenn Earle (Vorsitzender), Ronald L. Thompson und Patience Wheatcroft wurden zu Mitgliedern des Rechnungsprüfungsausschusses ernannt. Stephen M. Wolf (Vorsitzender), Valerie A. Mars und Ermenegildo Zegna wurden zu Mitgliedern des Vergütungsausschusses ernannt. John Elkann (Vorsitzender), Patience Wheatcroft und Ruth J. Simmons wurden zu Mitgliedern des Corporate Governance- und Nachhaltigkeits-Ausschusses ernannt.

FCA_logo
„Die formale Schaffung von Fiat Chrysler Automobiles und das Debüt an der Börse in New York markieren einen historischen Augenblick,“ sagte FCA-Präsident John Elkann. „Ausgehend von den Grundlagen und den Ambitionen von Fiat S.p.A. und Chrysler Group LLC beginnen wir heute einen vollkommen neuen Abschnitt, in dem unser Konzern eine bedeutende Rolle für die Zukunft der weltweiten Automobilindustrie spielen wird. Wir sind bereit, uns dieser anspruchsvollen Herausforderung mit Entschlossenheit zu stellen.“

 

FCA-Vorstandsvorsitzender Sergio Marchionne sagte: „Unsere heutige Notierung an der Wall Street ist die Krönung der Arbeit von fünfeinhalb Jahren, eine außergewöhnliche Union zu schaffen. FCA verfolgt einen aggressiven Wachstumskurs, um die Ziele zu erreichen, die wir während unserem Investor Day am 6. Mai festgelegt haben. Der Weg, den wir gewählt haben, ist nicht der Weg des geringsten Widerstands. Wir haben uns den Entdeckergeist zu Eigen gemacht, wir schöpfen Kraft aus dem Annehmen der Herausforderung und wir orientieren uns an der Wertschätzung der kulturellen Unterschiede. Die Notierung von FCA markiert die hart erkämpfte Ankunft an einem Ziel. Jedoch – wie so viele Meilensteine – ist dies nicht einfach ein Ankommen, sondern vor allem ein Neuanfang. Der heutige Tag markiert den Beginn unserer Reise als FCA, als ein einziger globaler Autohersteller.“

Comments (0)


Random Images

Facebook-News

Jeep Grand Cherokee hat einen Beitrag geteilt. ... See MoreSee Less

This is the off road pages from my wk2 overland 20...

3 days ago  ·